RS Components erweitert Personal Schutzausrüstung mit Weller Zero-Smog

InfoWeb Marketplace

RS Components erweitert Personal Schutzausrüstung mit Weller Zero-Smog
Dienstag, 5. Juli 2016Beschreibung :
Die Weller-Serie von Zero-Smog Filtrationsanlagen bietet einen flexiblen, tragbaren Schutz auf der elektronischen Arbeitsstation.

RS Components (RS), ein eingetragenes Warenzeichen von Electrocomponents plc (LSE: ECM), weltweit führender Hersteller von elektronischen Komponenten und Instandhaltung, erweitert sein Sicherheitsspektrum um die Weller Zero-Smog EL Filtereinheit. Es schützt das Personal in Schweißumgebungen und eignet sich besonders für kleine Schweißanwendungen auf einem elektronischen Arbeitsplatz.

Die neueste Einheit der Zero-Smog Filtereinheiten und Filter ist ein ideales Werkzeug für sicheres Schweißen. Es spart Energie und reduziert die Kosten und bietet viel Flexibilität.

Der Zero-Smog EL ermöglicht die Extraktion von Emanationen direkt auf der Arbeitsfläche. Es ist mit einer hochwertigen bürstenlosen Turbine mit einer langen Lebensdauer ausgestattet, die dem Gerät erlaubt, ein Volumen von 150m3 / h zu saugen und zeigt eine hohe Extraktionsleistung von 2500 Pa, um den Schutz der Gesundheit der Benutzer zu gewährleisten. Der Zero-Smog EL verfügt über eine elektronische Filterüberwachung mit Alarm und kann die Arbeitsbedingungen bei Bedarf auf zwei Arbeitsplätzen optimieren.

Diese tragbare Extraktionseinheit kann unter die Arbeitsstation oder daneben gestellt werden, und ihre flexiblen 'Easy-Click 60' verstellbaren Arme werden für eine optimale Positionierung auf der Arbeitsfläche leicht manövriert. Die Installation ist einfach und das Werkzeug ist in weniger als vier Minuten einsatzbereit.

Das Gerät bietet darüber hinaus zusätzlichen Schutz durch die Überwachungs- und Warnsysteme des Gerätes. Das System verfügt über vier Geschwindigkeitseinstellungen für die Leistungsregelung und verfügt über einen 2.4m2 großen EPA H13-Filter, der für eine längere Lebensdauer des Filters sorgt.

Suchen in Bezug aufIndustrielle Risiken

Gruppiertes Kostenvoranschläge  (0)